ES 45: Stadt Frankfurt - Umweltkommunikation


Umfeld
Die Einsatzstelle liegt in Frankfurt am Main (im Stadtteil Bockenheim) und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Einsatzstelle
Die Einsatzstelle gehört zum Arbeitsbereich „Umweltkommunikation und Veranstaltungen“ im Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main. Der Bereich hat folgende Arbeitsschwerpunkte:

Aufgabenbereich des Teilnehmers/der Teilnehmerin
Die Aufgaben während des FÖJs beinhalten die Mitwirkung bei den oben genannten Tätigkeiten und insbesondere:

Je nach Vorkenntnissen und Vorlieben der FÖJ-Teilnehmer*innen können Schwerpunkte gesetzt werden.

Außerdem sollen Einblicke in sämtliche Aufgabenbereiche des Sachgebietes Umweltkommunikation und Veranstaltungen gegeben werden, z. B. in:

Unterkunft und Verpflegung/Arbeitskleidung
Für Unterkunft und Verpflegung wird ein finanzieller Ausgleich gezahlt. Besondere Arbeitskleidung wird nicht benötigt.

Besonderheiten
Bewerber*innen sollten ein besonderes Interesse für Kommunikation sowie Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen mitbringen. Das Schreiben von Texten, die Mithilfe bei der Organisation von Veranstaltungen und die Kommunikation mit Bürger*innen gehören zu den praktischen Aufgaben der FÖJ-Teilnehmer*innen bei dieser Einsatzstelle.

Von der Stadt Frankfurt wird ein kostenloses Jobticket für den gesamten RMV-Bereich gestellt.
Das Umweltamt ist Fahrradfreundlicher Arbeitgeber und wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit dem Zertifikat in „Gold“ ausgezeichnet. Dazu zählen Angebote wie saisonale Fahrrad-Checks, die Nutzung von (Elektro-)Diensträdern und die Möglichkeit, das eigene Rad sicher abzustellen.

Websites:
www.frankfurt-greencity.de
www.frankfurt.de/umweltamt

FÖJ-Einsatzstelle: Stadt Frankfurt – Umweltkommunikation und Veranstaltungen (Video) [117.130 KB] Copyright: Stadt Frankfurt am Main, Eckhard Krumpholz

Umweltamt in der Galvanistraße 28, Frankfurt am Main, Copyright: Stadt Frankfurt am Main, Eckhard Krumpholz

FÖJlerin unterstützt am Infostand bei der KLIMA PIAZZA im Zoo Frankfurt, Copyright: Stadt Frankfurt am Main, Stella Marraccini