ES 35: Dottenfelder Hof


Umfeld
Der Hof liegt etwas außerhalb von Bad Vilbel im Norden Frankfurts am südlichen Rande der Wetterau in einer Niddaschleife. Von Bad Vilbel aus existiert S-Bahn Anschluss nach Frankfurt.

Einsatzstelle
Der Dottenfelderhof blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte landwirtschaftlicher Nutzung. Seit 1968 wird er von einer Betriebsgemeinschaft aus mehreren Familien biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Der Betrieb ist dem Demeter-Verband angeschlossen. Betriebszweige sind: Milchvieh und Nachzucht, Schweine, Hühner, Saatgutanbau, Gemüse-, Obst- und Kräuterbau. Zum Hof gehören außerdem eine Landbauschule, eine Forschungsabteilung, ein Schulbauernhof, Backhaus, Käserei, Hofladen und Kundencafé. Zu weiteren Vermarktungsaktivitäten zählen Marktstände und Hoffeste.

Aufgabenbereich des Teilnehmers/der Teilnehmerin
Die Einsatzstelle bietet zwei bis drei FÖJ-Plätze in der ökologischen Landwirtschaft an.
Zu den Aufgaben gehören:
- Mithilfe in der Landwirtschaft, vor allem im Kuhstall und in der Kälberaufzucht
- Mitarbeit in der Forschungs- und Züchtungsarbeit
- Mithilfe in der Hauswirtschaft
- Mitarbeit in der Weiterverarbeitung (Käserei)
Insbesondere bei der Versorgung der Kälber, aber auch in der Forschung und Züchtung wird nach einer Einarbeitungszeit eigenverantwortliches Arbeiten erwartet.

Unterkunft und Verpflegung / Arbeitskleidung
Unterkunft und sehr leckere Verpflegung werden gestellt. Arbeitsschutzkleidung wird im Bedarfsfall gestellt. Wetterfeste und robuste Kleidung ist mitzubringen.

Besonderheiten
Auf dem Dottenfelderhof leben und arbeiten fast hundert Menschen: vier Generationen von Kleinkindern bis zu den Urgroßeltern, plus viele Lehrlinge, Praktikant*innen und Freiwillige. Hier ist immer was los!
Wie überall, wo es um die Versorgung von Tieren geht, sind bei der Arbeit im Kuhstall Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein ein absolutes Muss! Die Mitarbeit in der Forschung liegt vor allem jungen Menschen mit Geduld und Freude an exaktem Arbeiten.
Bei besonderem Interesse ist auch die Mitarbeit in der hofeigenen Käserei möglich.